Setzen Sie Ihre Marke an die erste Stelle


Firmenname: Pfaff Automotive Partner
Hauptsitz: Vaughan, ON
Angestellte: 325
Markt: Kanada
Industrie: Kfz-Einzelhandel

Die Herausforderung: Pfaff Automotive Partners excels at selling Porsches. And Audis. And Volkswagens. And Toyotas. And more recently, McLarens. In fact, over the last 47 years, Pfaff has grown into a leading Ontario-based automotive dealer with 12 locations that include its services group: Pfaff Leasing, Pfaff Autoworks and Pfaff Tuning. But auto dealers face a dilemma when it comes to branding and marketing.

"Die Hersteller haben starke Koop-Programme, die Sie ermutigen zu werben und sie erstatten Ihnen, solange Sie ihren Werberichtlinien folgen", sagt Christopher Pfaff, President und CEO des Unternehmens. „Ihre Absicht ist es offensichtlich um sicherzustellen, dass die Integrität der Werbung für ihre Marke gut ist, was ich verstehe, aber es endet mit Ihnen sehr Vanille zu sein, und es erlaubt Ihnen nicht, Ihre eigene starke Marke zu präsentieren. Unsere Herausforderung besteht darin, sich als Audi-Händler oder als Porsche-Händler zu profilieren, was uns von den anderen ein wenig unterscheidet. "

Der Ansatz: Neben der Teilnahme an den Koop-Programmen der Autohersteller und der Vermarktung der verschiedenen Marken investiert Pfaff Automotive in die Stärkung der Bekanntheit der Marke Pfaff in den Kommunen. "Wir wollen, dass die Leute zuerst an Pfaff denken, anstatt an die Marke zu denken, die wir zuerst verkaufen. Auf diese Weise können wir längerfristige Beziehungen mit ihnen aufbauen. Gleichzeitig vergessen wir nicht, dass ein Teil unserer Verantwortung darin besteht, die von uns vertretenen Automobilmarken aufzubauen. Wir verkaufen zwei Marken - die Betreuung und den Service von Pfaff sowie die Automarke. Die Marke Pfaff macht Ihren Porsche oder Audi noch besser. "

Implementierung: Through its creative advertising, Pfaff focuses on its commitment to helping customers “find their drive,” which is the company’s tagline. It highlights that regardless of which band a customer purchases, the Pfaff brand is behind it, with its service, trustworthiness and long-term relationships. Additionally, the company has invested a lot of time and effort into building those relationships not just with customers but also with potential customers. This approach started with H.J. Pfaff, the company’s founder—and Mr. Pfaff’s father—who was an avid equestrian. “He really built relationships with the equestrian community and that worked out very well, and then the mid-1980s, we started with the racing community. That went far for us.”

In fact, events marketing has been key for the company, which is always looking for new ways to reach out to people and groups who could potentially be attracted to their products. Last September, for example, Pfaff hosted a special ladies-only track day.

"Wir haben Frauen eingeladen, die eine Verbindung zu Holt Renfrew hatten, und ihnen vorgestellt, diese leistungsstarken Autos auf einer Rennstrecke mit einem Instruktor zu fahren", sagt Herr Pfaff. "Das hat uns geholfen, ein bisschen darüber zu wissen, wer wir sind."

The payoff: Mit einer starken Marke und einem ausgezeichneten Ruf hat Pfaff Jahr für Jahr mit einer treuen Kundschaft weiter zugelegt. Obwohl die Händler von Pfaff alle in Ontario ansässig sind, zieht es Kunden aus so weit entfernten Ländern wie PEI an. Aber eine starke Marke zu haben, hat auch neue Möglichkeiten eröffnet. Vor etwa einem Jahr, als McLaren Automotive, der für seine Formel-1-Technologie bekannte Hochleistungssportwagen, beschloss, von seinem kleinen Nischenmarkt zu einem größeren internationalen Markt zu expandieren, suchte er nach Crème de la Crème-Händlern auf der ganzen Welt. Nur 35-Händler machten den Schnitt und nur einer von ihnen war in Kanada. Und dieser Händler war Pfaff.

Verwandte Artikel

GTranslate Your license is inactive or expired, please subscribe again!