Die Investition in Edelmetalle

eine Lampe auf einem Tisch

Eine vielseitige Asset-Klasse

Diese Anlageklasse hat eine Anziehungskraft als sicherer Hafen, da eine Preissteigerung im Allgemeinen auftritt, wenn die globalen Aktienmärkte auf Volatilität stoßen

Beschreibung

Edelmetalle gehören zu den seltensten und wertvollsten Elementen der Welt und haben eine lange Geschichte als investierbares Vermögen, Wertspeicher und sogar als Grundlage für Währungssysteme. Gold ist vielleicht das bekannteste Edelmetall, aber auch Silber, Platin und Palladium fallen unter dieses Dach.

Edelmetalle sind beliebte Anlageziele sowohl für langfristige Käufer als auch für kurzfristige Händler. Diese Anlageklasse hat eine Anziehungskraft als sicherer Hafen, da eine Preissteigerung im Allgemeinen auftritt, wenn die globalen Aktienmärkte auf Volatilität stoßen. Gold und Silber dienen auch als Absicherung gegen Inflation und US-Dollar.

Edelmetalle werden sowohl als Wertaufbewahrungsmittel als auch in der Herstellung verwendet; das Ausmaß, in dem die Nachfrage aus dem verarbeitenden Gewerbe besteht, hängt vom Rohstoff ab (Gold hat nur sehr wenige industrielle Anwendungen, während Platin in der Automobilindustrie eine wichtige Rolle spielt).

Es gibt Hunderte von Milliarden von Dollar in Edelmetalle investiert, wobei der Großteil davon auf Gold zurückzuführen ist. Die Optionen, um ein Engagement in Edelmetallen einzugehen, sind zahlreich und umfassen börsengehandelte Produkte, Terminkontrakte und sogar physische Lagerung

Gold

Wie man in Gold investiert

Gold ist eines der berühmtesten und wichtigsten Metalle der Geschichte und seit Tausenden von Jahren die Grundlage für Geldsysteme.

Obwohl heute noch kein Land den Goldstandard verwendet, hat die Nachfrage nach dem Produkt als Alternative zum Papiergeld in den letzten Jahren dank der beeindruckenden Stabilität des Edelmetalls zugenommen.

Gold hat aus mehreren Gründen eine attraktive Anlage.

Erstens: Wenn die Anleger weiterhin das Vertrauen in die Fiat-Währungen und insbesondere den US-Dollar verlieren, könnte die Nachfrage nach Gold steigen.

Gold wird auch als potenzieller Inflationsschutz angesehen, sodass Anleger zumindest einen Teil ihres Portfolios vor diesem Phänomen schützen können.

Sollte dies nicht der Fall sein, können Anleger immer noch Trost in der Tatsache finden, dass Gold weltweit immer noch stark nachgefragt wird, um Schmuck zu verwenden, eine Funktion für das Metall, die in naher Zukunft kaum verschwinden wird.

Anleger, die ein Engagement in Gold anstreben, haben eine Vielzahl von Optionen.

Neben dem Kauf von Terminkontrakten auf Gold oder dem Kauf und Halten des physischen Metalls in Form von Münzen oder Barren gibt es eine Reihe vonETFund Aktienoptionen verfügbar.

Anleger können Aktien oder ETFs von Unternehmen kaufen, die das Metall abbauen oder nach neuen Goldvorkommen suchen. Schließlich haben Investoren auch die Möglichkeit, Gold-ETFs zu kaufen, die entweder die Futures auf das gelbe Metall verfolgen oder das Produkt physisch in sicheren Tresoren halten.

eine Parkuhr

Wie man physisches Gold kauft

Einige Anleger, die ein Engagement in Gold anstreben, bevorzugen physisches Goldbarren. Diese Strategie stellt sicher, dass sich der Wert der gehaltenen Vermögenswerte im Einklang mit der Spot-Gold-Preisgestaltung bewegt, wodurch die Nuancen von Terminkontrakten beseitigt werden. Da Gold ein hohes Wert-Gewicht-Verhältnis aufweist, ist es relativ günstig, eine Materialmenge Goldbarren zu lagern. Der Wert von Gold bedeutet jedoch auch, dass Anleger Vorkehrungen für eine sichere Lagerung treffen müssen.

Es gibt eine Reihe von Unternehmen, die Goldmünzen und Goldbarren verkaufen. Anleger sollten verstehen, dass es eine Prämie für den Kauf von Goldmünzen geben kann, und sollten feststellen, ob gekauftes Goldmetall den Qualitätsstandards entspricht.

Silber

Wie man in Silber investiert

 

Silber hat eine reiche Geschichte als eines der wichtigsten Metalle der Welt für Geldwechsel und für Schmuckzwecke. Obwohl kein Land heute Silber in einer Edelmetall-unterstützten Währung verwendet, hat die Nachfrage nach dem Produkt aufgrund des abnehmenden Vertrauens in Fiat-Währungen und des relativ günstigen Preises des Metalls im Vergleich zu anderen Edelmetallen zugenommen. Darüber hinaus hat Silber, anders als Gold, eine Vielzahl industrieller Anwendungen, die sicherstellen, dass die Nachfrage nach dem Produkt auch dann hoch bleibt, wenn Währungen wie der Dollar stabil bleiben.

Silber hat aus mehreren Gründen eine attraktive Anlage. Erstens: Wenn die Anleger weiterhin das Vertrauen in die Fiat-Währungen und insbesondere den US-Dollar verlieren, könnte die Nachfrage nach Silber steigen.

Dies gilt insbesondere für Schwellenländer, in denen andere Edelmetalle unerreichbar bleiben, aber Silber ist immer noch eine relativ preiswerte Option pro Unze Preisbasis. Silber wird auch als potenzieller Inflationsschutz angesehen, so dass Anleger zumindest einen Teil ihres Portfolios vor diesem Phänomen schützen können.

Da Silber eine Reihe von industriellen Anwendungen hat, können Investoren Silber als ein Spiel der zunehmenden Herstellung oder industrieller Aktivität betrachten, da das Produkt in einer Reihe von Anwendungen benötigt wird, die von Batterien und Elektronik bis hin zu medizinischen und fotografischen Materialien reichen.

Anleger, die ein Engagement in Silber anstreben, haben eine Vielzahl von Optionen. Neben dem Kauf von Terminkontrakten auf Silber oder dem Kauf und Halten des physischen Metalls in Form von Münzen oder Barren gibt es eine Reihe vonETFund Aktienoptionen verfügbar. Anleger können Aktien oder ETFs von Unternehmen kaufen, die das Metall abbauen. Anleger haben auch die Möglichkeit, Silber-ETFs zu kaufen, entweder solche, die die Futures für das Metall verfolgen, oder solche, die das Produkt physisch in sicheren Tresoren halten.

eine Nahaufnahme von einem Stück Papier

Wie man physisches Silber kauft

Obwohl Silber viel billiger ist als Gold, behält das Edelmetall ein ausreichend hohes Verhältnis von Wert zu Gewicht bei, um die Exposition durch physischen Besitz praktisch zu gestalten. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, Silberbarren oder Silbermünzen zu kaufen, einschließlich webbasierter Goldhändler, Messen und andere.

Es ist auch möglich, dass Anleger durch bestimmte börsengehandelte Fonds ein physisches Engagement in Silber eingehen. Die zugrunde liegenden Bestände von Produkten wieSLVundSIVRsind Silberbarren, die in sicheren Gewölben aufbewahrt werden. Daher werden sich diese Produkte im Allgemeinen parallel zu Spot-Silberpreisen bewegen, so dass Anleger potenziell nachteilige Auswirkungen von Futures-basierten Strategien vermeiden können.

Platin

Wie man in Platin investiert

 

Platin, eines der teuersten börsengehandelten Metalle auf dem Markt, hat in den letzten Jahren aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten an Popularität gewonnen.

Platin ist ein sehr beliebtes Metall für den Einsatz in Autokatalysatoren. Dies sind Produkte, die Autoherstellern dabei helfen, schädliche Emissionen einzudämmen, und die in den meisten Ländern für alle Autos benötigt werden.

Während diese Katalysatoren den Großteil des Platinbedarfs decken, wird das Produkt auch in der Elektronik und zunehmend auch im Schmuckbereich stark eingesetzt. Diese Verwendung in Schmuck stammt wahrscheinlich aus dem Prestige des Metalls sowie seiner brillanten weißen Oberfläche, die es zu einem großen Kompliment für Edelsteine ​​oder Diamanten macht.

Platin hat aus mehreren Gründen eine attraktive Anlage.

Erstens: Wenn die Anleger weiterhin das Vertrauen in die Fiat-Währungen und den US-Dollar verlieren, könnte die Nachfrage nach Platin als Alternative steigen, allerdings weniger als die anderen Edelmetalle, da Platin so knapp ist.

Platin hat auch eine Attraktivität als Inflationsschutz oder als eine Möglichkeit, eine steigende Nachfrage für die Autoindustrie zu erzielen, da ein großer Teil des Produkts in Richtung Autokatalysatoren geht. Aufgrund dieser starken industriellen Nachfrage korrelieren die Metallpreise oft stark mit der Automobilproduktion und -nutzung, was das Metall zunehmend von den Schwellenmärkten abhängig macht, um höhere Preise zu erzielen.

Da die Produktion des Metalls zudem so stark in Schwellenländern konzentriert ist, ist das Produkt oft anfällig für Preisspitzen, die das Produkt zu einer großartigen Option für Händler im Edelmetallbereich machen könnten.

Anleger, die ein Engagement in Platin anstreben, haben eine Vielzahl von Optionen.

Neben dem Kauf von Terminkontrakten auf Platin oder dem Kauf und Halten des physischen Metalls in Form von Münzen oder Barren gibt es eine Reihe vonETFund Aktienoptionen verfügbar. Anleger können Aktien oder ETFs von Unternehmen kaufen, die das Metall als primären Weg zum Aktienexposure nutzen.

Schließlich haben Anleger auch die Möglichkeit, Platin-ETFs zu kaufen, entweder solche, die die Futures für das Metall verfolgen, oder solche, die das Produkt physisch in sicheren Tresoren halten. Dank des extrem hohen Verhältnisses von Metall zu Dichte ist das Halten von Platin eine sehr preiswerte Möglichkeit, um mit dem Edelmetall in Kontakt zu kommen.

eine Nahaufnahme eines Logos

Wie man physikalisches Platin kauft

Einige Anleger, die ein Engagement in Platin anstreben, bevorzugen stattdessen physische Münzen oder Barren.

Diese Strategie stellt sicher, dass sich der Wert der gehaltenen Vermögenswerte im Einklang mit den Spotpreisen bewegt, wodurch die Nuancen von Terminkontrakten beseitigt werden. Da Platin ein sehr hohes Verhältnis von Dichte zu Dichte aufweist, ist es relativ günstig, eine Materialmenge Platinbarren zu lagern.

Der Wert von Platin bedeutet jedoch auch, dass Anleger Vorkehrungen für eine sichere Lagerung treffen müssen, was die Kosten erhöhen kann.

Es gibt eine Reihe von Unternehmen, die Platinmünzen und Platinbarren verkaufen. Anleger sollten verstehen, dass es eine Prämie geben kann, um Platinmünzen zu kaufen, und sollten feststellen, ob ein gekauftes Edelmetall den Qualitäts- und Reinheitsstandards entspricht.

GTranslate Your license is inactive or expired, please subscribe again!